Enter Tragedy

Enter Tragedy

Biography

„Die Geburt der Tragödie aus dem Geiste der Musik“
Wir schreiben das Jahr 2011. In jenem Jahr begann die Band aus dem deutsch – polnisch – sorbischen Ländereck den Wahnsinn neu zu vertonen, welcher sich klamm und heimlich, lächelnd auf seine Opfer zubewegt, um ihnen im nächsten Moment ein Messer in den Rücken zu rammen. Denn auch weiße Rosen werfen schwarze Schatten. Hier haben die fünf Musiker ihren Platz gefunden.
Wie durch einen Tunnel am Ende des Lichts nehmen Enter Tragedy den Zuhörer mit auf eine Reise, durch ihre dunkle Gedankenwelt. Zuckerbrot und Peitsche geben dabei den (Moll)Ton an, welcher sich wie ein Geschwür durch seine Opfer frisst.

„Das Auge isst mit“
Ein Keller reicht längst nicht mehr für alle Leichen. So kann der gemeine Voyeur seine Bedürfnisse bei Live-Auftritten der Band befriedigen und den Tod im wahrsten Sinne des Wortes in die Augen blicken. Die Ästhetik des Hässlichen bietet hierbei Futter für eine oberflächliche Gesellschaft, welche sich auf perverse Weise in ihrer Selbstverliebtheit verliert.

So nimmt die Tragödie weiter ihren Lauf..
..und wenn sie nicht gestorben sind, dann sterben sie noch heute…

The artist

Nationality: deutsch

Resident in: Guben